Darauf freue ich mich:

11:00–17:00 UhrNaturwerkstatt

Schafwolle spinnen – ein altes Kunsthandwerk

Schafwolle: Sie wärmt, isoliert, nimmt so viel Feuchtigkeit auf, dass sie damit sogar die meisten Funktionsfasern übertrifft! Aber wie wird ein Wollvlies nach der Schur verarbeitet? Wie entsteht ein Wollfaden, aus dem dann Kleidungstücke gestrickt oder gewebt werden können? – Die Wollspinnerei kennen viele heute nicht mehr. Die Wolle von unseren heimischen Schafen wird meist nicht mehr verarbeitet, weil die Industrie sich auf Merinowolle aus Australien und China festgelegt hat, wo Schafe kein sehr gutes Leben haben.

Am 16. Und 17. Juni zeigt Rebecca Henkel, wie aus einem Rohwollvlies ein Faden entsteht und zeigt Beispiele, was daraus entstehen kann. Gerne haben Sie die Gelegenheit einmal selbst am Spinnrad aktiv zu werden.

Verarbeitet man Wolle vom Vlies an, dann ist jeder Strang ist ein Unikat. Ein daraus gestrickter Pullover, Schal oder Mütze existiert so nur 1 x auf der Welt.  Auf www.schafwollprojekt.de informiert Rebecca Henkel über ihre Aktivitäten rund um die Wollbe- und verarbeitung.