Bad Schwalbach, Untertaunus & Umgebung

Bad Schwalbach, Untertaunus & Umgebung


Bad Schwalbach blickt als eines der ältesten deutschen Heilbäder auf eine traditionsreiche Vergangenheit zurück. Als Ausrichter der 6. Hessischen Landesgartenschau knüpft der Kurort, in dem bereits 1569 der Kur- und Badebetrieb aufgenommen und dessen Heilwasser schon im 17. Jahrhundert in Krügen und Fässern europaweit geliefert wurde, an seine große Zeit als einer der berühmtesten Kurorte Europas an. Wo einst Könige, Zaren und Fürsten, Kardinäle, Politiker und Dichter zur Kur weilten, wird vom 28.04.-07.10.2018 der Kurpark mit seinen Alleen und Flanierwegen in neuem Glanz erstrahlen. Auch im Untertaunus und der Umgebung gibt es einiges zu erkunden, wie zum Beispiel das UNESCO Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes oder die denkmalgeschütze Altstadt von Idstein. Die Region mit ihrer idyllischen Landschaft macht die Natur zu einem Erlebnis. „Natur erleben.Natürlich leben

Stadtführung Bad Schwalbach

Bad Schwalbach ist eines der ältesten hessischen Kurbäder. Tauchen Sie bei einer Stadtführung ein in die Blütezeit des Kurbades im 19. Jahrhundert und sehen Sie den Alleesaal, das Kurhaus und die historische Oberstadt als Zeugen der bewegten Kur- und Stadtgeschichte.

Alternative Themenführungen:
Anekdoten aus der Kurstadt
Wahres und Erfundenes, Kurioses und Erstaunliches – ein kurzweiliger Rundgang  gewährt einen Einblick in die Geschichte des Bades, das im ausgehenden 19. Jahrhundert ein Treffpunkt des europäischen Adels war.

Die fünf Kirchen von Bad Schwalbach
Ein Rundgang zeigt, wie Kurgäste aus aller Welt das kirchliche Leben in Bad Schwalbach beeinflussten.

Die Bad Schwalbacher Brunnen
Die Brunnen von Bad Schwalbach haben bis heute eine besondere Bedeutung in Sachen Gesundheit.

Bad Schwalbachs berühmte Gäste
Kaiserin Elisabeth (Sisi), Adele und Johanna Schopenhauer und Merian waren - wie zahlreiche gekrönte Häupter und Berühmtheiten - Kurgäste in Bad Schwalbach. Wandeln Sie bei einem geführten Stadtrundgang auf den Spuren berühmter Persönlichkeiten aus fünf Jahrhunderten.

Leistungen / Preis: Guide für 1,5-stündigen geführten Rundgang (bis max. 30 Personen) € 65,- pauschal.

Anbieter aller oben aufgeführten Stadtführungen:
Tourist-Info Bad Schwalbach
Adolfstr. 40, 65307 Bad Schwalbach
Tel.: 06124 500-200

www.bad-schwalbach.de

Kur- Stadt - Apothekenmuseum Bad Schwalbach

Mit seiner in der Region einmaligen Museumsapotheke, der sehenswerten Badegläser-Sammlung, der Ausstellung zur Kurgeschichte und der historischen Druckerei ist das Museum ein attraktiver Programmpunkt. Es liegt zehn Gehminuten vom Haupteingang der Landesgartenschau entfernt.

Anbieter:
Kur·Stadt·Apothekenmuseum
Pestalozzistr. 16a, 65307 Bad Schwalbach
Tel.: 06124 723760
www.museum-bad-schwalbach.de

Villa Lilly, Bad Schwalbach

Die heute als Therapiedorf genutzte Villa Lilly am Rand des Bad Schwalbacher Ortsteils Lindschied ließ der deutsch-amerikanische Bierfabrikant Adolphus Busch zwischen 1891 und 1915 als Sommerresidenz errichten. Er war in jungen Jahren nach St. Louis ausgewandert, heiratete dort die Brauereitochter Lilly Anheuser und legte so den Grundstein für den bis heute größten Bierkonzern der Welt - Anheuser-Busch. Die inmitten eines knapp 40 ha großen Parks gelegene Villa Lilly ist wegen der Mischung aus europäischem Klassizismus und amerikanischem Kolonialstil ein in Hessen einzigartiges Gebäude. Eine Führung zeigt den Park, der auch exotische Pflanzen beherbergt, die Adolphus Busch aus Amerika mitbrachte, und die Villa (Außenbesichtigung) mit ihren Nebengebäuden im Jugendstil.

Leistungen / Preis: 1-stündige Führung (bis max. 40 Pers.); die Führung ist kostenfrei, eine Spende wird erbeten.

Anbieter: 
Villa Lilly | Frau Friedchen
Adolphus-Busch-Allee, 65307 Bad Schwalbach
Tel.: 06124 7008-10

villalilly(at)jj-ev.de

 

Moorbahn-Fahrten in Bad Schwalbach

Um die königliche Moorbadeanstalt mit dem Rohstoff für die beliebten Moorkuren versorgen zu können, verband seit 1926 die so genannte Moorbahn die Moorgruben im Gerstruthtal mit den Moorbunkern des Schwalbacher Moorbadehaus. Unternehmen Sie eine Fahrt mit dieser kleinen Bahn, die seit 2001 als Bad Schwalbacher Kurbahn auf der historischen Strecke unterwegs ist.

Leistungen / Preis: Hin- und Rückfahrt für Gruppen ab 10 Personen € 3,20 p.P. (Stand 2017).
Die Bahn verkehrt in der Regel am Wochenende und an Feiertagen (Stand 2017).

Anbieter:
Bad Schwalbacher Kurbahn-Verein e. V.
Reitallee 18, 65307 Bad Schwalbach
Tel.: 06124 726342
www.kurbahn-verein.de

Wanderbares Bad Schwalbach

Die  geführten Wanderungen lassen Sie das reizvolle Umland von Bad Schwalbach kennenlernen: hier tauchen Sie ein in ein Naturgebiet, welches sich teilweise seit mehr als zwei Jahrhunderten ohne größere menschliche Einflussnahme entwickeln konnte.
Sie erleben eine außergewöhnliche abwechslungsreiche Landschaft und erfahren dabei Interessantes und Spannendes zum Ort
und seiner Umgebung, seiner Kultur und Geschichte.

Leistungen / Preis: 3,5-stündige geführte Wanderung (mind. 4, max. 20 Teilnehmer je Guide) € 12,- p.P.;
cult-touren bietet ebenfalls geführte E-Bike-Touren für Gruppen an. E-Bikes werden gestellt.

Anbieter:
cult-touren, Katharina Bahn
Philippsbergstrasse 25, 65195 Wiesbaden
Tel.: 0611 1716063 Mobil: 0163-4948005
www.cult-touren.de

Draisinenfahrten auf der Aartalbahnstrecke

Zwischen dem rheinland-pfälzischen Diez und dem hessischen Aarbergen-Michelbach können ganzjährig rund dreistündige Fahrten mit den Handhebel-Draisinen des Arbeitskreises Aartalbahn e.V. stattfinden. Start- und Endpunkt ist das in der Mitte gelegene Oberneisen. Von dort kann wahlweise die Strecke nach Diez oder Aarbergen-Michelstadt befahren werden, die maximale Gruppengröße liegt bei 65 Personen, verteilt auf 6 Draisinen. Alle Fahrten werden von mindestens zwei Draisinen-Begleitern betreut, die für die Sicherheit während der Fahrt verantwortlich sind. Sie sorgen auch für die sichere
Überquerung der zahlreichen Bahnübergänge, an denen der Verkehr angehalten werden muss. Vor jeder Draisinen-Fahrt erfolgt eine Einweisung durch die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder.

Leistungen / Preis: 3-stündige Draisinenfahrt, bis 20 Personen pauschal € 230,- jede weitere Person € 11,50; vor oder nach der Draisinenfahrt besteht bei vorheriger Anmeldung die Möglichkeit, in der Draisinenhalle einen Imbiss oder Kaffee und Kuchen
bereit zu stellen.

Anbieter:
Arbeitskreis Aartalbahn e.V.
Hauptstr. 26, 65558 Oberneisen
Tel.: 06430 929670
www.arbeitskreis-aartalbahn.de

Ortsrundgang im Staatsbad Schlangenbad

Im 18. Jahrhundert wurde Schlangenbad zum feudalen Luxusbad, dessen Kurlisten sich wie das „Who’s Who“ jener Zeit lesen. Fürsten und Prinzessinnen mit großem Gefolge, Kardinäle, Generäle, Diplomaten, Kaufleute und Bankiers residierten in Schlangenbad. Bei einem Ortsrundgang durch idyllische Alleen tauchen Sie ein in die Glanzzeit des Kur- und Badebetriebs und erfahren zahlreiche Anekdoten.

Leistungen / Preis: 1- bis 1,5-stündiger Rundgang (bis 25 Personen) € 65,- pauschal Alternativ auch als „Führung im Sitzen“ in Form eines bebilderten Vortrags buchbar.

Anbieter:
Staatsbad Schlangenbad GmbH
Rheingauer Str. 18, 65388 Schlangenbad
Tel.: 06129 4850
www.der-Ort-mit-Zeit.de

 

 

Es trung sich zu im Schlangenbade... Augenzeugen berichten aus drei Jahrhunderten

Unterstützt von geschulten und teilweise sehr berühmten Stimmen, erweckt Sabine Bongartz Journalisten und Filmregisseure,
Schriftstellerinnen und Buchautoren mit ihren Beschreibungen Schlangenbads und der dort lebenden Bürger und Gäste aus drei Jahrhunderten zum Leben.

Leistungen / Preis: 1,5 bis 2-stündiger Rundgang (bis 25 Personen) € 65,- pauschal


Anbieter:
Staatsbad Schlangenbad GmbH
Rheingauer Str. 18, 65388 Schlangenbad
Tel.: 06129 4850
www.der-Ort-mit-Zeit.de

 

Die Äskulapnatter - Führung zum Schlangenpfad

Schlangenbad gehört noch zu den wenigen Regionen in Deutschland, wo die längste Schlange Europas und Wahrzeichen der Heilkunst, die Äskulapnatter vorkommt. Der Umweltbeauftragte Schlangenbads informiert Sie bei einer Führung über den Schlangenpfad kenntnisreich und unterhaltsam über die Eigenarten der Sonnenanbeterin. Mit etwas Glück werden Sie die harmlose Schlange auch zu Gesicht bekommen.

Leistungen / Preis: 1,5-stündiger Rundgang (bis 25 Personen) € 65,- pauschal; buchbar von Mai bis September.


Anbieter:
Staatsbad Schlangenbad GmbH
Rheingauer Str. 18, 65388 Schlangenbad
Tel.: 06129 4850
www.der-Ort-mit-Zeit.de

 

 

Kräuterwanderung „Baldrian & Co“

Baldrian, Warzenkraut und Frauenmantel sind Kräuter, deren Namen schon heilende Wirkung versprechen. Kräuterfans begeben sich bei einer geführten Wanderung im Schlangenbader Kurpark und dessen Umgebung  auf die Suche nach Baldrian und Co.

Leistungen / Preis: 1,5 bis 2-stündiger Rundgang (bis 25 Personen) € 65,- pauschal; buchbar von April bis Oktober.

 

Anbieter:
Staatsbad Schlangenbad GmbH
Rheingauer Str. 18, 65388 Schlangenbad
Tel.: 06129 4850
www.der-Ort-mit-Zeit.de

Ackerlöwenmäulchen, Lein & Emmer - Führung zum Feldflora-Reservat

Wie kommt die Farbe aus dem Flachs? Welchen Nutzen hatte Schlafmohn? Das Feldflora-Reservat gibt Aufschluss über alte Kultursorten und seltene Ackerwildkräuter. Entlang des Kulturlandschaftspfades führt der Spaziergang zu dem idyllischen Fleckchen in der Nähe von Hausen vor der Höhe.

Leistungen / Preis: 2-stündiger Rundgang (bis 25 Personen) € 60,- pauschal

Anbieter:
Staatsbad Schlangenbad GmbH
Rheingauer Str. 18, 65388 Schlangenbad
Tel.: 06129 4850
www.der-Ort-mit-Zeit.de

 

Führung Wambacher Mühlenmuseum

Die Wambacher Mühle hat seit 1756 ihren Standort im Tal der Walluf, direkt an der Bäderstraße (B260) zwischen Wambach und Schlangenbad. Auf dem Gelände des kleinen Hotels und beliebten Restaurants liegt auch das erste deutsche Mühl- und Schleifsteinmuseum. Karlheinz Luft, der Eigentümer der Wambacher Mühle, führt unterhaltsam und informativ durch seine Sammlung.

Leistungen / Preis: einstündige Führung (bis 20 Personen) € 50,- pauschal

Anbieter:
Karlheinz und Ursula Luft
An der Wambacher Mühle
65388 Schlangenbad-Wambach
Tel.: 06129 1222
www.wambachermuehlenmuseum.de


Das Landgasthaus Wambacher Mühle (www.wambacher-muehle.de/restaurant) ist auf Gruppen eingestellt und verfügt über eine Buskarte. Spezialitäten des Hauses sind Gerichte vom Taunus-Wild und Forellen aus dem eigenen Forellenteich.

Edelbranddegustation auf dem Arche-Hof

In Strinz-Margarethä, einem Ortsteil von Hohenstein nordwestlich von Bad Schwalbach, produziert der Familienbetrieb Finkler feinste Edelbrände aus Obst von eigenen, naturnah bewirtschafteten Streuobstwiesen. Im Rahmen einer Verkostung gewinnen Sie einen Einblick in das 32 Brände umfassende Sortiment und erfahren mehr über den Herstellungsprozess - von der Pflege der Streuobstwiese, über die Ernte, bis zum Ansetzen der Maische. Die Degustation findet im rustikalen Ambiente eines ehemaligen Kuhstalles auf dem Idunshof statt, der als Arche-Hof auch drei vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen ein Zuhause bietet.

Leistungen / Preis: Schnapsprobe inkl. Mineralwasser und hausgemachter Brotzeit für mind. 10, max. 25 Personen € 10,- p.P. Buchbar samstags und sonntags nach telefonischer Anmeldung. Veranstaltungsdauer ca. 1,5 Std.

Anbieter:
Strinzer Edelbrände, Maximilian Finkler
Schulstraße 2, 65329 Hohenstein
Tel.: 0151 - 52509547
www.strinzeredelbraende.de

Rundwanderung Geopfad Oberjosbach

Die geologische Entstehung desTaunus steht im Mittelpunkt des 7,3 km langen, landschaftlich sehr reizvollen Rundwegs im Niedernhausener Ortsteil Oberjosbach. An markanten Stellen des abwechslungsreichen Geopfads sind Infotafeln zur Entstehung und Struktur des Taunus sowie Hinweise zur Bewirtschaftung des Waldes und zur Nutzung von Bodenschätzen aufgestellt.

Leistungen / Preis: Wanderführer für 3-stündige Wanderung (mind. 10 / max. 60 Personen) € 27,- pauschal. Auf Wunsch und nach Verfügbarkeit kann eine Einkehr in eine Apfelwein-Straußwirtschaft oder eine 4er Apfelweinprobe a € 6,- p.P. arrangiert werden. Adieu-Apfelsecco € 2,- p.P.

Anbieter:
Apfelundwein-Oberjosbach
Manufaktur Wulf Schneider
Bohnheck 5, 65527 Niedernhausen
Tel: 06127 967466
www.apfelundwein.de

Geführte Wanderung „Zorner Runde“

Zorn liegt in der reizvollen Naturlandschaft des westlichen Taunus umgeben von herrlichen Wäldern. An sonnigen Tagen reicht der Blick vom Hausberg, dem „Grauen Kopf“, über die Erhebungen des Rheintales bis hin zur Eifel. Bei einer geführten Wanderung wandeln Sie auf den Spuren von Kelten und Köhlern. Keltische Hügelgräber liegen ebenso am Weg wie Kohlenmeiler- Plätze aus dem 16.-19. Jahrhundert und Ackerterrassen aus dem 10.-11. Jahrhundert.

Leistungen / Preis: Wanderführer für ca 2,5 Stunden € 149,-

Anbieter:
Frank Friedrichs
Tel.: 0151 17217517

Geführte Wanderung entlang des Limes & Museum “Limes im Hofgut“

Die gigantische Grenzlinie, die in der Antike den Nordrand der römischen Mittelmeerwelt darstellte und seit 2005 als Welterbe der UNESCO ausgezeichnet ist, berührt Bad Schwalbach und das Aartal. Im Taunussteiner Ortsteil Orlen führt eine Wanderung zu beiden Seiten des Limes u. a. zum Römerturm des Kastells Zugmantel, ehemaligen Amphitheatern und zur Aarquelle. Zum Abschluss des Wanderprogramms bietet sich das Hofgut Georgenthal an. Das 4*+Hotel beherbergt das Regionalmuseum „Limes im Hofgut“ - ein kleines, aber feines Museum, das viel Wissenswertes rund um die ehemalige Grenze des Römischen Reiches vermittelt. Es liegt unmittelbar am UNESCO–Weltkulturerbe Limes, nur 3,2 km Wanderweg oder 6,6 km Fahrstrecke von Taunusstein-Orlen entfernt.

Leistungen / Preis: Wanderführer für ca 2,5 Stunden € 149,-

Anbieter:
Frank Friedrichs
Tel.: 0151 17217517

www.hofgut-georgenthal.de/limes-museum

Geführte Wanderung auf dem Limeserlebnispfad Untertaunus

Eine Wanderung auf dem Limeserlebnispfad bietet Gelegenheit, die Welterbestätte „Obergermanisch- Raetischer Limes“ im Rheingau-Taunus-Kreis zu erleben. Vom Justinusfelsen bei Adolfseck bis zum Kastell Zugmantel oder dem Römerturm Dasbach - hier können Sie die historische Grenze des römischen Weltreiches mit einem Welterbeführer erkunden.

Leistungen / Preis:
Limes Cicerone für 3-stündige Wanderung € 200,- oder Teilabschnitt nach Anfrage.

Anbieter:
Zugmantel Cohorte
Dirk Augustini - Limes Cicerone
Tel.: 06120 6472
www.zugmantel-cohorte.de

 

Rundgang im römischen Kohortenkastell Zugmantel

Bei diesem Rundgang durch das römische Kohortenkastell Zugmantel bei Taunusstein-Orlen erzählt URSUS TREVERUS vom Alltag eines Soldaten am Limes. LEA, die weitgereiste Händlerin, berichtet und zeigt, was die Zivilbevölkerung im Kastelldorf herstellt. Ergänzt wird die Führung mit Originalfundstücken und Repliken. Auf Wunsch wird anschließend ein Gruß aus der römischen Küche zubereitet. Aus frischen Zutaten wird die römische Spezialität „Moretum“ in original nachgetöpfertem Geschirr gemörsert und gerührt. Dazu kann eine Kostprobe Gewürzwein, Mulsum oder germanischer Beerenwein verkostet werden.

Leistungen / Preis: 1,5-stündige Führung mit zwei gewandeten Gästeführern für eine Gruppe bis 25 Personen € 150,- Weiteres auf Anfrage! Gruß aus der römischen Küche € 50,- pauschal

Anbieter:
Zugmantel Cohorte
Dirk Augustini - Limes Cicerone
Tel.: 06120 6472
www.zugmantel-cohorte.de

Führung Limeskastell Pohl

Das Limeskastell Pohl liegt ca. 20 km nördlich von Bad Schwalbach verkehrsgünstig direkt an der B260. Es ist ein nach heutigem Forschungsstand authentischer Nachbau eines frühen römischen Holz-Erde-Kastells mit Wachturm (ca. 110 n.Chr.) am Originalstandort. Es diente seinerzeit als Standort zur Erschließung der Limeslinie im Rhein-Taunus und als Zollstation. Das weltweit einmalige Projekt bietet Besuchern spannende Einblicke in das Leben an der Grenze und ist Teil des UNESCO-Welterbes Obergermanisch-Raetischer Limes. Führungen werden von zertifizierten Limes-Cicerones durchgeführt.
 

Leistungen / Preis: Eintritt für Gruppen ab mind. 20 Personen € 3,- p.P.; ca. 45-minütige Führung (bis 25 Personen je Guide,
mehrere Führungen parallel möglich) € 35,- pauschal. Gruppen müssen angemeldet werden. Das Limeskastell Pohl ist von Mai bis September täglich, außer montags, von 10-18 Uhr geöffnet. Es verfügt über ein Museumsbistro. Bei vorheriger Bestellung ist Kaffee & Kuchen oder ein römisches Buffet möglich.

Anbieter:
Ortsgemeinde Pohl
Kirchstraße, 56357 Pohl
Tel.: 06772 9680768
www.limeskastell-pohl.de

Taunus Wunderland

Seit über 50 Jahren bietet das Taunuswunderland auf einer Fläche von rund 40.000 Quadratmetern Spaß für die ganze Familie. Der 2017 neu gestaltete Freizeitpark liegt zwischen Bad Schwalbach und Schlangenbad inmitten der Taunushöhen. Unter dem Motto „Raus in die Natur – rein ins Abenteuer“ können Besucher hier abwechslungsreiche Stunden verbringen. Der Park ist von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, im April/Mai und September/Oktober teilweise nur an den Wochenenden (siehe Homepage).

Leistung / Preis: Eintritt für Gruppen ab 20 Personen 17,50 €

Anbieter:
Taunus Wunderland
Haus zur Schanze 1, 65388 Schlangenbad
Tel.: 06124 4081
www.taunuswunderland.de

Stadt- und Erlebnisführungen durch die Hexenturmstadt Idstein

Die ehemalige nassauische Residenz Idstein zeigt auf kleinstem Raum ihre geballte Geschichte, der König-Adolf-Platz lockt mit Fachwerk soweit das Auge reicht. Wahrzeichen der denkmalgeschützten Altstadt mit prächtigen Bauwerken aus fünf Jahrhunderten ist der um 1170 erbaute Bergfried, volkstümlich „Hexenturm“ genannt. Als regelrechtes Schatzkästchen verblüfft die äußerlich schlichte Unionskirche durch farbintensive, großformatige Gemälde von Malern der Rubensschule an Decken und Wänden sowie die üppige Ausstattung mit Säulen, Arkaden, Altar, Kanzel und Taufstein.

Leistungen / Preis: Stadt- oder Erlebnisführung (ca. 60 Min.) ab € 55,- pauschal je Gruppe.

Anbieter:
Tourist-Info Idstein im Killingerhaus
König-Adolf-Platz, 65510 Idstein
Tel.: 06126 78-620
www.idstein.de


www.idsteinapp.de